Das Institut für Informatik lädt ein:

ZUM THEMA

DSL-Entwicklung mit JetBrains MPS

Dr. Markus Völter

Freiberuflicher Berater und Coach
itemis AG, Stuttgart
www.voelter.de

Wann: Mittwoch, 01.07.2015 um 13 Uhr s.t.

Wo: Hörsaal H 34, (AI)

ABSTRAC

Domänenspezifische Sprachen sind "Programmier"-sprachen die für ein spezielles Anwendungsgebiet optimiert sind. Insbesondere sind die von der DSL verwendeten Abstraktionen und Notationen direkt an der Domäne ausgerichtet. Um den Aufwand zur Implementierung von DSLs zu reduzieren, kommen sogenannte Language Workbenches zum Einsatz. In diesem Vortrag stelle ich die DSL-Entwicklung mit JetBrains MPS vor. MPS ist eine Language Workbench die aufgrund ihres projizierenden Editors das Mischen von grafischen, textuellen, tabellarischen und mathematischen Notationen unterstützt sowie weitreichende Unterstützung für Sprachmodularisierung und -erweiterung bietet. Als zentrales Beispiel kommt mbeddr zum Einsatz, eine Menge von DSLs und C-Erweiterungen für die Entwicklung von Embedded Software.

PDF öffnen/downloaden

Universität Bayreuth -