Anwendungsgebiet Wirtschaftsinformatik: ein neues Studienangebot der Universität Bayreuth

 

Zum Wintersemester 2019/2020 baut die Universität Bayreuth ihr Studienangebot im Bereich der Informatik weiter aus. Studierende im Bachelor- und im Masterstudiengang „Angewandte Informatik“ können jetzt das Anwendungsgebiet Wirtschaftsinformatik als vollwertiges Vertiefungsprogramm wählen. Studieninteressierte können sich für das kommende Wintersemester noch bis zum 11. Oktober 2019 einschreiben.

 

Die Wahl des Anwendungsgebiets Wirtschaftsinformatik im Bachelor- und im Masterstudiengang „Angewandte Informatik“ bereitet auf anspruchsvolle Jobs in den Bereichen Digitalisierung, IT- und Projektmanagement vor. „Diese Themen treiben in der heutigen Zeit zahlreiche Unternehmen der Region wie in der ganzen Welt um“, sagt Prof. Dr. Torsten Eymann, Vizepräsident der Universität Bayreuth für Digitalisierung und Innovation. Zentrale Aufgaben in Unternehmen sind beispielsweise die Steuerung von Softwareentwicklungsprojekten, betrieblichen IT-Infrastrukturen oder Beratungstätigkeiten. Die fachliche Breite des Studiums der Angewandten Informatik an der Universität Bayreuth ist auf diese Herausforderungen abgestimmt. Sie wird gestärkt durch die interdisziplinären Verbindungen mit den Fachgebieten Wirtschaftsinformatik, Wirtschaft (BWL/VWL) und Mathematik, die den Studierenden zahlreiche Wahlmöglichkeiten anbieten. So erhalten Studienanfänger die Möglichkeit, sich Fachwissen zu computertechnischen Grundlagen anzueignen, bevor praxisnahe Anwendungen in den Fokus rücken.

 

Der Bachelorstudiengang „Angewandte Informatik“ vermittelt eine breite Basis in der Informatik. Hinzu kommen Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftsinformatik sowie Einführungen in verwandte Disziplinen wie Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftsrecht. Der Masterstudiengang wiederum bietet den Studierenden eine große Flexibilität bei der Auswahl fortgeschrittener Module aus den Bereichen der Informatik und Wirtschaftsinformatik. Diese ergänzen fachlich benachbarte Wahlmodule der Allgemeinen Betriebswirtschaftslehre, der Volkswirtschaftslehre und des Rechts.

 

„Alle Studierenden der Wirtschaftsinformatik in Bayreuth erarbeiten sich die Fähigkeit, ihr Verständnis technischer Methoden und Konzepte mit einer ökonomischen, kundenorientierten Perspektive in Einklang zu bringen. Darüber hinaus bieten die Programme den Studierenden die Möglichkeit, auch forschungsnahe Themen zu bearbeiten und erste wissenschaftliche Schritte zu tun“, erklärt Eymann, der den Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik innehat. Gemeinsam mit seinem Kollegen Prof. Dr.-Ing. Stefan Jablonski fungiert er als Ansprechpartner für das Anwendungsgebiet Wirtschaftsinformatik.

 

Der Bachelor- und der Masterstudiengang Angewandte Informatik (www.ai.uni-bayreuth.de) sind am Institut für Informatik der Universität Bayreuth angesiedelt und bereits seit mehr als zehn Jahren etabliert. Bislang bestehende Anwendungsgebiete sind die Ingenieurinformatik und die Bioinformatik. Ebenso wie bei dem neuen Anwendungsgebiet Wirtschaftsinformatik handelt sich um nicht zulassungsbeschränkte Programme mit einer Regelstudienzeit von sechs Semestern (Bachelor) bzw. vier Semestern (konsekutiver Master) im Vollzeitstudium. Ein Teilzeitstudium ist ebenfalls möglich.

 

Weitere Informationen zur Wirtschaftsinformatik an der Universität Bayreuth:

www.wi.uni-bayreuth.de

 

Kontakt:

Prof. Dr. Torsten Eymann

Vizepräsident für Digitalisierung und Innovation der Universität Bayreuth L

Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik

Fraunhofer-Projektgruppe Wirtschaftsinformatik des Fraunhofer FIT

Universität Bayreuth

Tel. +49 (0)921 / 55-7660

E-Mail: torsten.eymann@uni-bayreuth.de

Universität Bayreuth -