Aufbau des Bachelorstudiengangs

Der Bachelor ist ein berufsqualifizierender Abschluss, durch den die Absolventen in die Lage versetzt werden sollen, Probleme aus den Anwendungsfächern Bio-, Ingenieur- und Umweltwissenschaften systematisch durch den Einsatz von Informatikmethoden zu lösen. Um dieses Ziel zu erreichen, wird das Studium in drei Phasen unterteilt, die sich zeitlich überlappen können:

  • In Phase 1 (ca. 1. bis 3. Semester) werden Grundlagen in der Informatik, der Mathematik und dem gewählten Anwendungsfach vermittelt. Dies schließt bewusst auch Module ein, die Basiswissen in den Anwendungsfächern ohne unmittelbaren Informatikbezug vermitteln.
  • In Phase 2 (ca. 3. bis 5. Semester) werden interdisziplinäre Module angeboten, in denen Anwendungsfach und Informatik integriert werden. Diese Module setzen das Basiswissen voraus, welches in Phase 1 vermittelt wird.
  • In Phase 3 (5. und 6. Semester) wird interdisziplinäres Arbeiten weiter vertieft und praktisch angewendet. Hier spielen das Projekt-Praktikum und die Bachelorarbeit eine Schlüsselrolle.

Interdisziplinäres Arbeiten wird also primär in den Phasen 2 und 3 vermittelt. Um den Studierenden in Phase 1 Motivation und Orientierung zu vermitteln, wird ergänzend zu den Basismodulen im ersten Semester ein Modul zur Einführung in die Angewandte Informatik und ihre Anwendungsfächer angeboten, das einen Überblick über die Abhängigkeiten und Verflechtungen zwischen der Informatik und ihren Anwendungsfächern gibt.

Eine weitere wichtige Zielsetzung des Bachelorstudiengangs besteht darin, eine durchgängige Ausbildung in Programmierung und Softwareentwicklung über das ganze Studium hinweg zu realisieren. Diese Ausbildung ist für einen berufsqualifizierenden Abschluss unverzichtbar; jeder Absolvent soll in der Lage sein, Softwaresysteme systematisch und planmäßig zu erstellen. Die durchgängige Ausbildung in Programmierung und Softwareentwicklung wird durch Vorlesungen und begleitende Übungen bzw. Tutorien, Praktika und Bachelorarbeit umgesetzt.

In den Informatik-Veranstaltungen werden Beispiele aus den Anwendungsfächern präsentiert, um die Anwendung der Informatik-Konzepte zu demonstrieren. Dadurch wird die interdisziplinäre Ausbildung kontinuierlich während des gesamten Studiums gewährleistet.

Universität Bayreuth -