Anwendungsfach Wirtschaftswissenschaften

Im Anwendungsfach Wirtschaftsinformatik des Bachelorstudiengangs
Angewandte Informatik werden Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre und
Wirtschaftsinformatik vermittelt. Hinzu kommen Einführungen in verwandte
Disziplinen wie Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftsrecht.
Die Besonderheit an der Wirtschaftsinformatik ist, dass Informatikern
hier die Aufgabe zukommt, bekannte Methoden und Konzepte
(Datenstrukturen, Algorithmen, …) nicht nur aus technischer, sondern
auch aus wirtschaftlicher Sicht zu betrachten: Lassen sich theoretische
Lösungen auch in der Praxis einsetzen? Welche Anforderungen hat ein
Kunde oder Nutzer an ein IT-Produkt und wie lassen sich diese
Anforderungen möglichst effektiv und effizient umsetzen? Entspricht der
Nutzen den Kosten?
Um diese Fragen beantworten zu können, bietet das Anwendungsfach
Wirtschaftsinformatik eine breite Ausbildung in den Bereichen:

 

  • Wirtschaftsinformatik
  • Allgemeine BWL und VWL
  • Wirtschaftsrecht
  • Marketing
  • Produktion und Logistik
  • Technologie- und Innovationsmanagement

 
Diese Grundlagen sind verpflichtender Bestandteil des Bachelorstudiums.
Daneben können die Studierenden bis zu 20 LP in vertiefenden Bereichen
einbringen. Das Modulkonzept des Anwendungsfachs setzt somit einerseits
einige Kernelemente voraus, lässt den Studierenden darüber hinaus aber
große Wahlfreiheit. Einen Leitfaden liefern die Modellstudienpläne

Universität Bayreuth -