Zielgruppen und Ausrichtung

Der Studiengang richtet sich an Studieninteressierte, die entweder nach dem Erwerb des Bachelorgrads unmittelbar eine berufliche Tätigkeit ausüben wollen oder ihre Kenntnisse und Fähigkeiten in einem anschließenden Masterstudium erweitern und vertiefen möchten. Im letzten Fall können Studierende ihr Studium an der Universität Bayreuth im Masterstudiengang Computer Science fortsetzen. Um dies zu ermöglichen, sind die Angebote an Anwendungsfächern in beiden Studiengängen aufeinander abgestimmt. Eine Fortsetzung im Masterstudiengang Angewandte Informatik ist prinzipiell ebenfalls möglich, wenn die dazu fehlenden Lehrveranstaltungen im Anwendungsfach nachgeholt werden.

Der bisherige Bachelorstudiengang Angewandte Informatik richtet sich an Studieninteressierte mit einem starken Interesse an interdisziplinärem Arbeiten. Neben einer grundständigen Informatik-Ausbildung vermittelt der Studiengang Angewandte Informatik umfassende Kenntnisse im gewählten Anwendungsfach (Bio-, Umwelt- oder Ingenieurinformatik). Im Gegensatz dazu richtet sich der neue Bachelorstudiengang Informatik an Studieninteressierte, die primär an der Informatik-Ausbildung interessiert sind (wobei aber anwendungsbezogenes Arbeiten in geringerem Umfang und mit anderen Ansprüchen als essentieller Bestandteil der Ausbildung ebenfalls vermittelt wird). Damit sprechen die beiden Bachelorstudiengänge komplementäre Gruppen von Studieninteressierten an.

Falls Sie sich nicht ganz sicher sind, ob ein Informatik-Studium etwas für Sie ist, dann sollten Sie dringend einen oder mehrere Informatik-Selbsttests durchführen. Eine Sammlung an Tests ist auf dem OSA-Portal zu finden. Hier sollten Sie einen fachlichen Test einer Universität erfolgreich bestehen, z.B. der der Universität Bonn.

Universität Bayreuth -