Rahmenbedingungen

Der nicht-konsekutive Masterstudiengang Computer Science ist für ca. 25 Studienanfänger pro Jahr ausgelegt. Er spricht Zielgruppen an, die zu der eingeschränkten Zielgruppe des Masterstudiengangs Angewandte Informatik komplementär sind. Mit der zusätzlichen Einführung des neuen Masterstudiengangs schafft das Institut für Informatik die Voraussetzungen dafür, die Zahl der Studierenden in Informatik-Masterstudiengängen an der Universität Bayreuth signifikant zu erhöhen.

Es wird ein breites Spektrum von alternativen Anwendungsbereichen angestrebt, um für Absolventen aus unterschiedlichsten Fachrichtungen attraktiv zu sein. Hierbei handelt es sich entweder um einführende Veranstaltungen oder um vertiefende Veranstaltungen mit starkem Informatikbezug. Dieser Konzeption liegt die Idee zugrunde, dass Informatikstudierende durch diese Lehrveranstaltungen die Fachsprache der Anwendungsbereiche verstehen lernen. Somit sind sie in der Lage, zusammen mit dem Domänenexperten dessen Anwendungssysteme zu konzipieren und zu implementieren. Dies entspricht der weit verbreiteten Konzeption von Informatikstudiengängen.

Universität Bayreuth -